UNA Nettersheim

Samstag, 21. Juli 2018
Die wichtigsten Punkte des neuen Gesetzes
Donnerstag, den 27. Oktober 2011 um 12:26 Uhr
Anmerkung der UNA zur Änderung des Schulgesetzes 
 
Mit dieser am 20. 10. 2011 beschlossenen Änderung des Schulgesetzes kann:
 
1. die Grundschule Marmagen weitergeführt werden,
2. die Sekundarschule (für die Jahrgangsstufen 5-10) eingeführt werden,
2. in NRW der Schulfrieden für die nächsten Jahre gesichert werden.
 
Möglich geworden ist die Schulgesetzänderung durch einen Schulkonsens von SPD, Grünen und CDU, also eine gemeinsame Initiative der rot-grünen Landesregierung, insbesondere der grünen Schulministerin Sylvia Löhrmann, und der größten Oppositionsfraktion, der CDU. Die Mindestschülerzahl für Grundschulen wird herabgesetzt; das heißt, dass man endlich auch in Düsseldorf auf die Bedürfnisse des ländlichen Raumes eingeht.
 
Für die Gemeinden Nettersheim, Blankenheim und eventuell Dahlem ergeben sich neue Perspektiven (Sekundarschule oder Gesamtschule als mögliche neue Schulform?) für die weitere Schulentwicklung, eine Gemeinschaftsschule ist nicht mehr möglich. Die Entscheidung muß in den nächsten Monaten fallen.
 
Weitere Informationen zum neuen Schulgesetz, auch zu den Änderungen im Grundschulbereich,  finden Sie auf der Homepage des Schulministeriums unter:
 

 
Der Landtag beschließt an diesem Donnerstag die Änderung des Schulgesetzes mit einer entsprechenden Verfassungsänderung. Der Bestandsschutz der Hauptschule wird in der Verfassung gestrichen.

Als neue Schulform wird die Sekundarschule eingeführt. Sie umfasst die Jahrgänge 5 bis 10 und hat keine eigene Oberstufe. Der Weg zum Abitur wird durch verbindliche Kooperation mit einer gymnasialen Oberstufe eines Gymnasiums, einer Gesamtschule oder eines Berufskollegs gesichert.

Wenn der Bedarf für eine mindestens vierzügige integrierte Schule mit einer gymnasialen Oberstufe besteht, ist eine Gesamtschule zu gründen. Mindestschülerzahl 25 pro Klasse.

Die Lehrpläne der Sekundarschule orientieren sich an denen von Gesamt- und Realschule. Dadurch werden auch gymnasiale Standards gesichert. In der 5. und 6. Klasse wird gemeinschaftlich und differenziert zusammen gelernt. Die zweite Fremdsprache in der 5. Klasse wird wahlweise angeboten. Ein weiteres Angebot einer zweiten Fremdsprache ab Klasse 8 sichert den Weg zum Abitur.
Richtwert der Klassengröße: 25.

Die Gründung einer Sekundarschule bemisst sich am Elternwillen und der notwendigen Schülerzahl.



 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2018 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.