UNA Nettersheim

Freitag, 24. Mai 2019
Hauptschule steht vor dem Aus
Dienstag, den 19. Juli 2011 um 16:48 Uhr
Bislang liegen lediglich acht Anmeldungen vor. So kleine Klassen wird die Bezirksregierung nicht genehmigen. Die meisten Kinder werden jetzt die Hauptschule in Nettersheim besuchen.
 
BLANKENHEIM - Das Ende der Hauptschule Blankenheim ist absehbar. Denn im kommenden Schuljahr wird es keine Eingangsklasse geben. „Uns liegen nur acht Anmeldungen vor“, berichtete Schulleiterin Erika Kaiser am Montag auf Nachfrage des „Kölner Stadt-Anzeiger“. Nach dem überraschenden Aus für die geplante Gemeinschaftsschule Blankenheim/Nettersheim hatte die Bezirksregierung Köln angekündigt, bei der kurzfristigen Genehmigung einer Eingangsklasse für die Hauptschule großzügig zu sein.
„Acht Kinder sind viel zu wenig“, so Schulleiterin Kaiser. Eine Klasse mit so wenig Schülern sei aus pädagogischer Sicht nicht sinnvoll. Auch werde die Bezirksregierung eine so kleine Klasse nicht genehmigen. Kaiser: „Die meisten Kinder werden nun die Hauptschule in Nettersheim besuchen.“ Für die Schüler sei es keine gute Erfahrung, binnen kurzer Zeit schon zum zweiten Mal eine Absage zu bekommen. Wenigstens herrsche nun vor den Sommerferien Klarheit. In Nettersheim lagen zuvor schon genügend Anmeldungen für eine Eingangsklasse vor. Dort werde es nun eine sinnvolle Klassengröße geben, so Erika Kaiser. Den Transport der Kinder von Blankenheim nach Nettersheim, den es bisher noch nicht gab, werde nun die Gemeinde organisieren. Wahrscheinlich werde ein Sammeltaxi genügen.

Die Blankenheimer Hauptschule werde nun langsam auslaufen. Bereits im vergangenen Jahr konnte eine Eingangsklasse nur mit einer Ausnahmegenehmigung gebildet werden. Dies war höchstwahrscheinlich der letzte Jahrgang, der an der Blankenheimer Hauptschule eingeschult wurde. „Eine Trendwende ist nicht absehbar“, sagte Erika Kaiser.

Die sinkende Schülerzahl an den Hauptschulen in Blankenheim und Nettersheim war einer der Gründe für die geplante Einrichtung der Gemeinschaftsschule. Nun hoffen die Kommunalpolitiker darauf, dass sich die Landespolitiker in Düsseldorf recht schnell auf ein neues Schulgesetz einigen. Denn dann wäre eine gesicherte Basis für eine Gemeinschaftsschule gegeben.

Kölner Stadtanzeiger vom 19.07.2011 - Von Johannes Puderbach
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2019 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.