UNA Nettersheim

Samstag, 21. Juli 2018
Salvatorianer klagen gegen „Ahr-bitur“
Nettersheim und Blankenheim dürfen vorerst keine Anmeldungen für die Gemeinschaftsschule annehmen. Denn fast die Hälfte der Schüler des Hermann-Josef-Kollegs kommen aus den Gemeinden der neuen Schulform.
 
KREIS EUSKIRCHEN - Die Bürgermeister von Schleiden und Bad Münstereifel hatten sich weit aus dem Fenster gelehnt und die Option zur Klage gegen die geplante Gründung der Gemeinschaftsschule in Blankenheim mit dem dortigen Abiturabschluss offen gehalten. Im Vorfeld hatte die mit einer Bewertung beauftragte Anwaltskanzlei Lenz und Johlen einer Klage durchaus Erfolgschancen eingeräumt. Jetzt ist heftiges Zurückrudern angesagt. „Es gibt keine Klage der Stadt“, sagte am Donnerstag der parteilose Schleidener Bürgermeister Ralf Hergarten. Offenbar haben die Fraktionen den von Hergarten zunächst favorisierten Klageweg mehrheitlich abgelehnt.
Auch in Bad Münstereifel ist nun von Klage keine Rede mehr, wie im dortigen Schulausschuss deutlich wurde. Stattdessen dominierten die friedlicheren Töne, wie die Stadt in einer Pressemitteilung bekannt gab: „Letztlich ist zu bedenken, dass eine Klage gegen Nachbarkommunen Wirkungen entfaltet, die jenseits ihrer rein rechtlichen Einordnung liegen.“ Im Klartext bedeutet das, dass Bad Münstereifel die Klage ad acta legt, um keine weiteren Kollateralschäden im Kontext der kommunalen Zusammenarbeit anzurichten.

Schließlich sind die Kommunen, die allesamt von gleich gelagerten Problemen bedrängt werden, in Zukunft vermehrt auf Kooperationen angewiesen statt auf Konfrontation. Diese Erkenntnis setzte sich letztlich auch bei den Fraktionen im Erfttal durch.

Anders sieht das jedoch beim Steinfelder Hermann-Josef-Kolleg aus. Pater Bernhard Fuhrmann bestätigte am Donnerstag dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, dass die „Werke der Salvatorianer“ als Schulträger des privaten Gymnasiums gegen die Genehmigung des „Ahr-biturs“ klagen wollen: „Da wird eine Schule ohne jede Not in Gefahr gebracht.“

Die Salvatorianer rechnen vor, dass von ihren aktuell 806 Schülern genau 369 aus den Gemeinden Dahlem, Blankenheim und Nettersheim kommen. Bernhard Fuhrmann: „Wenn in Blankenheim das Abitur angeboten wird, werden zusätzlich zum ohnehin erwarteten Kinderschwund weitere Kinder dort das Abitur machen.“ Die fehlten dann in Steinfeld.

Ausschließlich die Schülerzahl bestimme aber die Anzahl der Lehrer. Jede Lehrer-Planstelle des Hermann-Josef-Kollegs, die durch den Schülerschwund aus der Stellenzuweisung herausfalle, müsse letztlich der Orden zu 100 Prozent selbst finanzieren.

Das Gymnasium in Steinfeld, das seit Jahren hohe Qualität anbiete, könne „nicht einfach zusehen, wie die Schule gefährdet wird“. Fuhrmann: „Man hat unsere Belange bei der Entscheidung überhaupt nicht beachtet. Kirchliche Schulen spielen keine Rolle bei der Abwägung.“

Entscheidung am 15. Februar

In Wahrheit, so der Salvatorianer weiter, könne man aber nicht „die Interessen einer Gemeinde alleine bemessen, ohne die Belange der Nachbarschulen zu beachten“. Ziel des Kollegs sei es auf jeden Fall, auch weiterhin auf Qualität zu setzen statt auf vage Ankündigungen. Die Schule des Ordens biete zudem eine „Werteerziehung“. Und das, so Fuhrmann, sei schließlich ganz im Sinne des Ordensgründers Pater Franziskus Jordan.

Ein erstes Ergebnis zeigte die Steinfelder Klage bereits. Das Verwaltungsgericht hat die Gemeinden Nettersheim und Blankenheim gebeten, bis zur Entscheidung in der Eilsache keine Anmeldungen für die neue Schule anzunehmen. Das Schulministerium wurde ebenfalls auf diese Tatsache aufmerksam gemacht. Eine erste Entscheidung in der Sache wird bereits für den 15. Februar erwartet.

Ob das „Ahr-bitur“ tatsächlich zustande kommt, hängt letztlich von den dortigen Anmeldezahlen ab. Diese Entwicklung wird mittelfristig mit Sicherheit nach den Gesetzen des freien Marktes entschieden: Bei sinkenden Schülerzahlen dürfte neben der Entfernungsfrage die Qualitätsfrage entscheidend sein.

Kölner Stadtanzeiger vom 11.02.2011 - Von F.A. Heinen
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2018 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.