UNA Nettersheim

Donnerstag, 23. Mai 2019
KOMMENTAR: Kubus vor dem Aus?
Dienstag, den 16. November 2010 um 19:12 Uhr
Dass über 200 Menschen den Weg in den Nettersheimer Dorfsaal gefunden haben, um sich dort zu informieren, wie es mit dem geplanten Archäologischen Landschaftspark und insbesondere mit dem umstrittenen Kubus weitergeht, zeigt die Brisanz des Themas. Seit der ersten Vorstellung laufen die Menschen Sturm gegen das Vorhaben.
Zum einen sind da die Leute, die in dem Kubus einen eklatanten Eingriff in die Spiritualität der Kultstätte sehen. Ein Großteil der Nettersheimer Bevölkerung stellt sich ebenfalls gegen den Schutzbau, jedoch weniger aus spirituellen, sondern mehr aus ästhetischen Gründen. Sie wollen keinen „Kasten“ inmitten „ihrer“ Landschaft.

Wer den Ausführungen von Bürgermeister Wilfried Pracht während der Informationsveranstaltung genau folgte, muss eines bemerkt haben: Die Chancen zur Realisierung des Kubus tendieren gen Null. Prachts Äußerungen lassen darauf schließen, dass sich die Verwaltung im Geiste schon vom Kubus verabschiedet hat. Aber für die Gegner bedeutet dies höchstens einen Teilerfolg, denn die Bebauung des Tempelbezirkes ist keinesfalls vom Tisch. In Workshops soll nun geklärt werden, was genau im Tempelbezirk passieren kann und soll. Die Nettersheimer werden sich eventuell damit abfinden, weil sie sich an der Gestaltung des Gebietes aktiv beteiligen können. Die Anhänger des Matronenkults hingegen lehnen, wie Gudrun Nositschka bereits unmissverständlich klar machte, jede Bebauung des Geländes grundsätzlich ab. Die Chance, gemeinsam mit den anderen Beteiligten sachlich über die weitere Vorgehensweise zu diskutieren, sollten sie sich dennoch auch in Zukunft nicht entgehen lassen.

Kölner Stadtanzeiger vom 17.11.2010 - Von Michael Greuel
 
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2019 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.