UNA Nettersheim

Samstag, 21. September 2019
KOMMENTAR - Zum Kubus im Tempelbezirk
Donnerstag, den 04. November 2010 um 18:53 Uhr
Überflüssig und störend

Zunächst löblich erscheint die Absicht der Gemeinde Nettersheim, endlich die Schätze ihres römischen Erbes zu erforschen und für Zwecke des Tourismus zu erschließen. Das war eigentlich sogar überfällig. Gleichwohl sollten die Verantwortlichen darauf achten, dass sie bei der Entwicklung des Themas "Römer" nicht übers Ziel hinausschießen und womöglich das Kind mit dem Badewasser auskippen.

Der Tempelbezirk hat für die heutigen Menschen offenbar eine Doppelfunktion. Einerseits bietet die archäologische Stätte auf dem Bergsporn über dem Urfttal bemerkenswerte Einblicke in die spätantike Kultur.

Die zweite Bedeutung haben die Anhänger des Matronenkults dem Ort in seiner heutigen Ausgestaltung zugewiesen. Sie betrachten den ehemals römischen, vorher möglicherweise keltischen oder ubischen Tempelbezirk auch heute als heiligen Ort, und sie sehen ihre diesbezüglichen religiösen Gefühle verletzt. Da passt der aufgepfropft anmutende Kubus nicht hin. Die Görresburg strahlt auch ohne eine solch fragwürdige Landmarke ihren eigenen Reiz und einige Anmut aus.

Statt zermürbende "Religionskriege" mit Matronen-Verehrerinnen zu führen, könnte die Gemeinde etwa darüber nachdenken, ob sie nicht gemeinsam mit den anderen Anrainern die Aufnahme des Römerkanals in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO anstreben sollte. Ein solches Unterfangen wäre den Schweiß der Edlen wirklich wert.

Der Titel "Weltkulturerbe" gilt als eines der schlagendsten Tourismus-Argumente. Das technische Wunderwerk der Antike über rund 90 Kilometer dürfte der Region und dem archäologischen Landschaftspark weit mehr Touristen zuspülen als ein überflüssiges Holzbüdchen auf dem Tempelgrundstück. 

Kölner Stadtanzeiger vom 04.10.2010 - von Franz Albert Heinen
 
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2019 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.