UNA Nettersheim

Samstag, 25. Mai 2019
Große Windräder im Hellenthaler Wald?
Samstag, den 14. Mai 2011 um 17:13 Uhr
Wird es in der Gemeinde Hellenthal möglicherweise bald neue Windmühlen geben - größer als die bisherigen und im Wald? Diese Frage müssen die Politiker beantworten. Der Bauausschuss wird sich am kommenden Dienstag mit dieser Frage beschäftigen.
 
HELLENTHAL - Wird es in der Gemeinde Hellenthal möglicherweise bald neue Windmühlen geben - größer als die bisherigen und im Wald? Diese Frage müssen die Politiker beantworten. Der Bauausschuss wird sich am kommenden Dienstag, 17. Mai, ab 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses mit dieser Frage beschäftigen.
Nach derzeitiger Rechtslage darf im Wald kein Windrad aufgestellt werden. Derzeit wird aber über einen Entwurf des neuen Windenergie-Erlasses diskutiert. Unter bestimmten Voraussetzungen käme danach im Einzelfall nach eingehender Prüfung der Eignung auch die Ausweisung von Gebieten für die Windenergie-Nutzung in Waldbereichen in Betracht.

In der Gemeinde Hellenthal sind derzeit drei Wind-Konzentrationszonen ausgewiesen, und zwar bei Oberreifferscheid, Losheim und Kehr. Die Nabenhöhe der dort aufgestellten Windmühlen liegt zwischen 74 und 85 Metern. Die Nennleistung dieser Anlagen beläuft sich auf 800 bis 15000 Kilowatt.

Verwaltung liegt eine Anfrage vor
 
Bei der Gemeinde Hellenthal liegt ein Anfrage für den Bau neuer, moderner Windenergieanlagen vor. Die effektiveren Windräder haben eine Nabenhöhe bis zu 135 Metern und einen Rotordurchmesser von 100 bis 114 Metern. Die Nennleistung pro Anlage liegt bei drei Megawatt.

Aktuellen Kontakt hat es zu der Firma Juwi als möglichen Windparkbetreiber und einem privaten Waldbesitzer gegeben. Die Firma hat sich bereit erklärt, die Windenergie-Potenziale in der Gemeinde Hellenthal zu untersuchen. Vertreter des Unternehmens werden in der kommenden Woche im Hellenthaler Bauausschuss berichten.

Juwi hat ihren Sitz im rheinland-pfälzischen Wörrstadt. Es handelt sich um ein Projektentwicklungsunternehmen für Anlagen, die aus erneuerbaren Energien versorgt werden.

Kölnische Rundschau vom 13.05.2011 - Von Bernd Kehren
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2019 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.