UNA Nettersheim

Samstag, 15. Dezember 2018
2009 - Taxibus Barhaus & Bouderath/Roderath
Donnerstag, den 30. Juli 2009 um 14:00 Uhr
An
den Bürgermeister
Herrn W. Pracht

Gemeinderat 11. 08. 2009   

Hiermit beantragen wir, den Punkt

Verbesserung der Infrastruktur in der Gemeinde
hier: ÖPNV
1) Taxibus für Bahrhaus
2) Verbindung von Bouderath und Roderath nach Nettersheim


in die Tagesordnung aufzunehmen und stellen dazu folgende Anträge:

1. Antrag

Wir beantragen hiermit, Bahrhaus in das Taxibussystem mit ein zu beziehen, falls die Kosten hierfür im vertretbaren Rahmen sind.
Hierzu beantragen wir die Vorlage der Kostenkalkulation des Kreises hierfür, die nach Auskunft der Kreisverwaltung der Gemeindeverwaltung vorliegt.

Begründung:

Die Ortschaft Bahrhaus ist nicht an den ÖPNV angeschlossen.
Bahrhaus wird mit der Linie 835 nur morgens (7.03 Uhr) in Richtung Kall und Mittags (14.22) in Richtung Blankenheim angefahren (Schulbusverbindung). In der Ferienzeit hält also kein Bus in Bahrhaus. Es gibt auch keinen Taxibus, der in Bahrhaus hält.
Die Linie 820 (Buir - Marmagen und umgekehrt) endet/beginnt an der Eifelhöhenklinik. Diese Linie ist größtenteils eine Taxi-Bus Verbindung.
Weil die Eifelhöhenklinik Start- und Endpunkt ist, dürfte bestimmt noch ein Zeitpolster vorhanden sein, um auch Bahrhaus noch anzubinden.
Die Fremdenpension in Bahrhaus hat Gästen, die in Bahrhaus ihren Urlaub verbringen wollten, Absagen erteilen müssen, da in Bahrhaus kein ÖPNV stattfindet. Wir sind eine Gemeinde, die für Touristen attraktiv sein will, und die die Betriebe - also auch die Pensionsbetriebe in der Gemeinde -  fördern will. Außerdem gibt es in Bahrhaus eine relativ große Zahl von Bürgerinnen und Bürgern,  die ein sehr dringendes Interesse an einem Taxibusanschluss für Bahrhaus bekundet haben.

2. Antrag

Hiermit beantragen wir, eine praktikable Verbindung des ÖPNV von Bouderath und Roderath nach Nettersheim zu ermöglichen, falls die Kosten hierfür im vertretbaren Rahmen sind.
Hierzu beantragen wir wenn möglich die Vorlage der Kostenkalkulation hierfür, damit gegebenenfalls in der Sitzung beraten und beschlossen werden kann.


Begründung:

Zur Zeit besteht keine praktikable Verbindung zwischen Roderath/Bouderath und dem Kernort Nettersheim (mit dem einzigen Bahnhof in unserer Gemeinde). Konkret sieht die Situation so aus:
Es gibt von Bouderath und Roderath keine direkte Busverbindungen nach Nettersheim (außer Schülerverkehr). Entweder man steigt in Frohngau um (hier Wartezeit auf nächste Verbindung 45 Min.) oder man fährt über Bad Münstereifel und dann Pesch nach Nettersheim.
Vorschlag: Die Linie (820) könnte Roderath und Bouderath anfahren. Der Taxi-Bus fährt z.B. in Richtung Nettersheim von Buir nach Holzmülheim und dann über Frohngau nach Engelgau.
Wenn hier Roderath und Bouderath noch zusätzlich angefahren würden sind dies genau 3,5 km mehr. (Von Holzmülheim (Kapelle) über Bouderath (Post) , Roderath nach Frohngau sind es 5,6 km. Von Holzmülheim (Kapelle) nach Frohngau sind es 2,1 km.)  Zeitlich dürften dies ca. 5 Minuten zusätzlicher Fahrtzeit entsprechen.

Zusatzantrag zu beiden Anträgen:

Da beide von uns gemachten Vorschläge zu unseren Anträgen die Linie 820 betreffen, beantragen wir hierzu (möglichst in der Vorlage zu diesem Tagesordnungspunkt) eine Aufstellung der Kosten, die für die Linie 820 derzeit insgesamt entstehen - aufgeschlüsselt nach Fixkosten und Kosten je gefahrenen Kilometer oder insgesamt umgerechnet auf den gefahrenenKilometer.

Die von uns angesprochenen Lösungsmöglichkeiten sind nur als konstruktive Vorschläge zu betrachten. Wir akzeptieren natürlich auch andere Vorschläge, die Bahrhaus in das Taxibussystem mit einbeziehen und Roderath/Bouderath auf eine praktikablere Art mit dem Kernort Nettersheim verbinden.
Weitere Begründung erfolgt in der Sitzung.

Mit freundlichen Grüßen

Franz-Josef Hilger

Fraktion 30.07.2009
 
mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
Copyright © 2018 UNA Nettersheim. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.